Entstehungsgeschichte

Mittlerweile zählt der Verein über 60 Mitglieder. Der derzeitige Vorstand, der ausschließlich ehrenamtlich arbeitet, besteht aus 7 Personen, wobei 1 Vorstandssitz satzungsgemäß von der Stadt Bad Nauheim, dem Kooperationspartner des Fördervereins, besetzt ist.

Es wurde schnell klar, dass die Einwerbung von Sponsoren- und Spendengeldern vorrangiges Ziel aller Vorstandsaktivitäten sein muss. Zwischen dem Verein und dem Fachdienst Kultur der Stadt Bad Nauheim entwickelte sich sofort eine vertrauensvolle und partnerschaftliche Kooperation, in der sich der Förderverein nicht nur zur Übernahme der organisatorischen Arbeit, sondern auch zur Übernahme der wirtschaftlichen Risiken der Veranstaltungsreihe verpflichtete.

Der Förderverein hat bis heute sehr beachtliche ca. € 20.000 aus Eigenmitteln, Sponsorengeldern und Spenden für die Sinfoniekonzertreihen aufgebracht. Daneben hat der Verein umgehend zusätzliche Werbemaßnahmen für die Konzerte gestartet, die sich in einem erfreulichen Anstieg der tatsächlichen Besucherzahlen manifestiert haben. Nach intensiver Analyse der bisherigen Aufwendungen für die Sinfoniekonzertreihen hat der Förderverein Kosten reduziert und bisher von der Stadt Bad Nauheim erbrachte Leistungen übernommen. Er plant und organisiert die Durchführung der Sinfoniekonzertreihe in Eigenregie, greift dabei aber immer wieder gerne auf die Unterstützung durch den Fachdienst Kultur zurück. Termine und Programme für die Konzertreihe 2017 sind bereits organisiert.

2012 erhielt der Vorstand des Vereins Kenntnis davon, dass im Sprudelhof ein großes Notenarchiv aus der Zeit des ehemaligen großen Kurorchesters der Stadt Bad Nauheim lagert. Nach Gesprächen mit der Stiftung Sprudelhof und dem Fachdienst Kultur der Stadt, wird dieses Notenarchiv nun im Auftrag der Stadt durch Fachleute gesichtet, archiviert und fachgerecht gelagert. Sobald danach ein Zugriff auf die Noten möglich ist, plant der Förderverein ein Konzert, bei dem mit diesen Noten Musikstücke des ehemaligen Kurorchesters gespielt werden könnten. 2012 initiierte der Förderverein ein Entwicklungsprojekt, bei dem durch den Einsatz modernster elektronischer Hilfsmittel, schwer Hörgeschädigten die Möglichkeit geboten werden soll, Musik in sehr viel besserer Qualität zu hören als bisher. Ein erster Versuch 2012 im DOLCE verlief erfolgversprechend.

Für die Verwirklichung all dieser Ziele sind erhebliche finanzielle Mittel erforderlich, die der Verein unmöglich nur aus Mitgliederbeiträgen aufbringen kann. So organisierte der Verein Anfang diesen Jahres in Partnerschaft mit dem Theater Alte Feuerwache im Badehaus 2 eine Benefizveranstaltung zugunsten des Fördervereins. Diese war rasch ausverkauft und der komplette Erlös der Veranstaltung kam dem Förderverein zugute.

Die Sinfoniekonzertreihe als eine der größten kulturellen Veranstaltungen unserer Stadt und im Wetterkreis kann dauerhaft nur mit Hilfe möglichst vieler Vereinsmitglieder, Spender und Sponsoren erhalten werden. Wer Mitglied im Verein werden, und/oder diesen mit einer Spende unterstützen möchte, ist herzlich aufgerufen dies zu tun. Der Förderverein ist als gemeinnützig vom Finanzamt anerkannt und berechtigt, Spendenbescheinigungen auszustellen.

Die Bankverbindung lautet: Verein zur Förderung sinfonischer Musik Bad Nauheim e. V., Sparkasse Oberhessen, Bankleitzahl 51850079, Konto Nr. 27082980.

Interessenten gibt der Vereinsvorsitzende Diethard Bauer, unter (06032) 867411 gerne auch telefonisch Auskunft.